Adguard im Test

Seit heute ist der Adguard in meinem Netzwerk aktiv. Wer Adguard noch nicht kennt, kann sich hier mal näher informieren: https://adguard.com/de/adguard-home/overview.html
Adguard ist ähnlich wie pi-hole, also ein Werbeblocker der mithilfe von DNS Anfragen die Werbung blockt. Das bedeutet, alle Anfragen aus dem Netzwerk in Internet werden mit Listen in Adguard abgeglichen und geblockt, sollte es sich um Werbung handeln.
Weitere Informationen zum Vergleich zu anderen Blockern: https://github.com/AdguardTeam/AdguardHome
Bisher hatte ich pi-hole im Einsatz, war soweit auch zufrieden damit. Bin aber über andere Blogs auf Adguard aufmerksam geworden und möchte es nun mal testen.
Die Installation ist denkbar einfach, hierfür habe ich lediglich den raspberry verwendet und pi-hole deaktiviert/deinstalliert. Auf der github Seite gibt es eine Installation Anleitung, mt der man eigentlich mühelos Adguard installiert bekommt.
Bisher sind zwei Listen aktiv:
– AdGuard DNS filter
– AdAway Default Blocklist
Weitere werden hinzugefügt, sofern Bedarf besteht. Jetzt muss erstmal noch gecheckt werden, ob alle Gerätschaften problemlos mit dem Internet kommunizieren können.

Bild von 3D Animation Production Company auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.